Initiative Demenzfreundliche Kommune
Stadt und Landkreis Gießen e.V.

Nachrichten 2018


2. Halbjahr 2018

 

 

Auch in der Spielzeit 2017/18 machen wir das Stadttheater durch spezielle Angebote an Menschen mit Demenz für noch mehr Gießenerinnen und Gießener zugänglich. Tatkräftig unterstützt werden wir dabei von der INITIATIVE DEMENZFREUNDLICHE KOMMUNE (IDfK).


Erleben Sie mit Ihrem dementen Angehörigen eine Orchesterprobe oder ein Tanztraining und genießen Sie gemeinsam eine schöne Zeit im Stadttheater Gießen.


Diese Theaterbesuche beginnen mit einer kurzen Einführung. Danach kann für ca. 45 Minuten einer Probe oder einem Training beigewohnt werden und zum Schluss wird das Erlebte im Gespräch gemeinsam nachbereitet.


Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt, jeweils mit einer Begleitperson.

Die aktuellen Termine finden Sie unter: www.stadttheater-giessen.de unter Info

Anmeldung bitte unter:


Initiative Demenzfreundliche Kommune - Stadt und Landkreis Gießen e.V.

 Ansprechpartnerin:  Dagmar Hinterlang
 E-Mail:  Dagmar.Hinterlang@t-online.de
 Telefon:  0641-25425
 Anschrift:  Hermann-Rau-Str. 13, 35398 Gießen

  

 

 


21. Oktober 2018

 

 

Flyer des 2. Busecker Tanz-Café zum Download (2 MB)

 


25. September 2018

 


  20. September 2018

 

 

 

Flyer zur Veranstaltung zum Download (1,4 MB)

 


 15. September 2018

Welt-Alzheimertag 2018

(Buseck) Auf reges Interesse stießen die Info-Stände der Initiative Demenzfreundliche Kommune – Stadt und Landkreis Gießen (kurz: IDfK) am 15. September 2018 vor den Rewe- und Edeka-Märkten in Großen-Buseck. Die Kunden waren eingeladen, ihre Gedanken zu einem guten Leben mit Demenz in Buseck zu benennen. Besonders häufig wurde der Wunsch geäußert, respektvoll und verständnisvoll behandelt zu werden. Dies umfasste den Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben, das allerdings nur mit der passenden Infrastruktur zu verwirklichen sei. Die Befragten wünschten sich einen Anlaufpunkt bei Schwierigkeiten, mehr Personal in Pflegeheimen und „Gehwege ohne Stolperstellen“. Auch gab es den Wunsch nach Freizeitangeboten für Menschen mit Demenz, wie etwa Ausflüge und Sport. Die bei den Info-Ständen gesammelten Ideen sollen dem Bürgermeister im Rahmen einer Ausstellungseröffnung übergeben werden. Ein herzlicher Dank geht an die Marktleiter Gebrüder Uras (Rewe) und Sabine Schaumburg (Edeka) für die Unterstützung der Aktion. 

Dagmar Hinterlang übergibt die Antworten der Bürger an Bürgermeister Dirk Haas

 

Artikel aus der "Gießener Allgemeine"

 

 Artikel aus dem "Gießener Anzeiger"

 


 15. September 2018

Buseck auf dem Weg zur Demenzfreundlichen Kommune

Artikel aus der "Gießener Allgemeine" vom 15. September 2018

  

Artikel aus dem "Gießener Anzeiger" vom 14. September 2018

 


 

 1. Halbjahr 2018

 

Auch in der Spielzeit 2017/18 machen wir das Stadttheater durch spezielle Angebote an Menschen mit Demenz für noch mehr Gießenerinnen und Gießener zugänglich. Tatkräftig unterstützt werden wir dabei von der INITIATIVE DEMENZFREUNDLICHE KOMMUNE (IDfK).


Erleben Sie mit Ihrem dementen Angehörigen eine Orchesterprobe oder ein Tanztraining und genießen Sie gemeinsam eine schöne Zeit im Stadttheater Gießen.


Diese Theaterbesuche beginnen mit einer kurzen Einführung. Danach kann für ca. 45 Minuten einer Probe oder einem Training beigewohnt werden und zum Schluss wird das Erlebte im Gespräch gemeinsam nachbereitet.


Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt, jeweils mit einer Begleitperson.

Die aktuellen Termine finden Sie unter: www.stadttheater-giessen.de unter Info

Anmeldung bitte unter:


Initiative Demenzfreundliche Kommune - Stadt und Landkreis Gießen e.V.

 Ansprechpartnerin:  Dagmar Hinterlang
 E-Mail:  Dagmar.Hinterlang@t-online.de
 Telefon:  0641-25425
 Anschrift:  Hermann-Rau-Str. 13, 35398 Gießen

 

 

 

 

 


 09. Juni 2018

 


29. Mai 2018


08. Mai 2018

 

 

Artikel aus dem "Gießener Anzeiger" vom 8. Mai 2018

 


26. April 2018

 

Auszeichnung für

„Probenbesuche für Menschen mit Demenz am Stadttheater Gießen“

Regelmäßig bietet das Stadttheater Gießen in Kooperation mit der Initiative Demenzfreundliche Kommune Menschen, die von Demenz betroffen sind, die Möglichkeit, mit ihren Angehörigen Orchesterproben und Tanztrainings zu besuchen. Dieses Projekt wurde nun mit dem Hessischen Elisabeth-Preis für Soziales ausgezeichnet.

Unter dem Thema „Lebensqualität von Menschen mit Demenz“ wurde erstmalig der Hessische Elisabeth-Preis für Soziales vergeben. Im Namen der Heiligen Elisabeth, der hessischen „Landespatronin“, wurden Personen und Organisationen ausgezeichnet, die zukunftsweisende Konzepte in der sozialen Arbeit mit Demenzkranken entwickelt und etabliert haben. Ins Leben gerufen wurde die Auszeichnung von der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen e. V. gemeinsam mit einem der größten Sozialsponsoren im Land, der LOTTO Hessen GmbH, sowie der Hessischen Landesregierung. Die Schirmherrschaft hatte Ministerpräsident Volker Bouffier übernomme.

Aus 64 Bewerbungen gehört das Gießener Angebot „Probenbesuche für Menschen mit Demenz am Stadttheater Gießen“ zu den acht Preisträgern. Bei der Preisverleihung im Wiesbadener Rathaus am 18. April konnten sich die beiden Leiterinnen des Projekts am Stadttheater, Marion Bathe und Masae Nomura, über einen 3. Preis sowie ein Preisgeld in Höhe von 2500 € freuen. Zusammen mit Dagmar Hinterlang und Elisabeth Bender von der Initiative Demenzfreundliche Kommune nahmen sie die Urkunden von Sozialminister Stefan Grüttner, LOTTO Hessen-Geschäftsführer Dr. Heinz-Georg Sundermann und Liga-Vorsitzendem Nils Möller entgegen. 

 Foto: Angelika Stehle

Das Geld soll in die weitere Projektarbeit investiert werden, freut sich Masae Nomura, die als Theater- und Musikpädagogin am Stadttheater tätig ist und hier auch Musik für das Kinder- und Jugendtheater komponiert. Sie hat das Projekt zusammen mit Marion Bathe ins Leben gerufen, der Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros am Stadttheater. Bathe ist inzwischen als Musikerin und freischaffende Kulturgeragogin tätig und widmet sich damit verstärkt der Kultur- und Kunstarbeit mit Senioren.
Seit 2015 werden am Stadttheater Gießen Probenbesuche für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen angeboten. Die Probenbesuche beginnen jeweils mit einer kurzen Einführung. Anschließend kann für ca. 45 Minuten der Probe beigewohnt werden und zum Schluss wird das Erlebte im Gespräch gemeinsam nachbereitet. So besteht die Möglichkeit für begleitete Einzelpersonen sowie betreute Gruppen, weiterhin am kulturellen Leben teilzuhaben. „Die unmittelbare Wirkung der Musik beschert den BesucherInnen der Proben oft lang nachwirkende, positive Erlebnisse“, beschreibt Bathe das Angebot.

Wer eine Orchesterprobe mit dementen Angehörigen erleben möchte, ist zu einem der nächsten Termine herzlich eingeladen. Die Anmeldung erfolgt bei der Initiative Demenzfreundliche Kommune. Ansprechpartnerin ist Dagmar Hinterlang unter
Telefon 0641-25425 oder per
E-Mail dagmar.hinterlang@t-online.de

Download: Informationen und Presseecho (PDF, 25,5 MB)

 



 

Top | info@demenzinitative-giessen.de